Info   Aktuelles/Termine   Das tun wir   Ehemalige   Mitglied werden   Kontakt 


Berufsinformationsabend Medizin (März 2010)

"Praxisnah, authentisch, sehr informativ":
Der erste Berufsinformationsabend ist gut angenommen worden und kam auch gut an.

Proppenvoll war es im Konferenzraum. Mehr als 60 Schülerinnen und Schüler und Eltern kamen am 29.3. zum Berufsfeld Medizin ins Heinrich-von-Zügel-Gymnasium. Ins Leben gerufen von Gerlinde Fohrer vom Freundeskreis und drei Schülerinnen des BBO-Projekts der Klassenstufe 10 (betreuender Lehrer Jürgen Hestler), ging es einen ganzen Abend lang, darum, wie und warum man Mediziner wird.

Dass es trotz aller Bürokratie, trotz langer Arbeitszeiten und trotz des anstrengenden Studiums ein erstrebenswerter Beruf ist, machten die fünf Referenten mehr als deutlich. Harald Pfeiffer, Tierarzt in Murrhardt, kam wie so viele über die Tierliebe zu seinem Beruf, erläuterte, seinen Werdegang und betonte, wie viel er dann doch wieder mit den Menschen, nämlich den Besitzern der Tiere - zu tun hat und schilderte bildreich seinen Beruf. Genau so anschaulich ließ Dr. Peter Kleinknecht, der Zahnarzt, seinen Beruf vor den Augen der Zuhörer lebendig werden, ein komplett anderer Bereich der Medizin und doch wieder der Mensch im Vordergrund. Dr. Gitta Luther-Frömel nahm die Zuhörer mit in ihre Kindheit und erzählte von vielen Fahrten und Besuchen, die sie zusammen mit ihrem Vater, ebenfalls Arzt, unternahm. Sie sei Ärztin für Allgemeinmedizin geworden, weil sie erlebt habe, wie eine Beziehung zwischen Arzt und Patient entstehen kann, die für einen Heilungsprozess genau so wichtig sei wie die Behandlung selbst. Der berufliche Einstieg von Dr. Bernd Ebner, Chirurg und Unfallarzt in Murrhardt, begann zunächst in der Klinik, wo er zuletzt Oberarzt war. Seit 8 Jahren praktiziert er in Murrhardt und auch bei ihm war die Begeisterung für seinen Beruf zu spüren. Dr. Ehleiter aus Backnang studierte zweimal. Erst Psychologie, danach erst Medizin und auch hier erlebten die Zuhörer einen Arzt, der in seinem Beruf aufgeht.

In einer Fragerunde, wurden verschiedene Aspekte des Berufs vertieft: Zulassungsvoraussetzungen zum Studium, Mediziner als Unternehmer, Vereinbarkeit mit der Familie, usw. Anschließende verteilten sich die Referenten an die Tische der Zuhörer. Es kamen persönliche Gespräche mit den Schülerinnen und Schülern zu Stande, die ihrerseits noch viele Nachfragen hatten. Ein Info-Tisch mit Informationsmaterial rund ums Studium rundete den Abend ab.